„Ein Lächeln ist die kürzeste Verbindung zwischen zwei Menschen“  
– vielleicht auch zu uns selbst?

Willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

ich heiße Sie ganz herzlich willkommen auf meiner Homepage und hoffe, im Sinne des obigen Sprichwortes, dass Sie heute bereits Grund zum Lächeln hatten, denn eines ist sicher: Lachen hält gesund. Auch wenn im (Berufs-) Alltag des Öfteren der Eindruck entstehen kann, wir hätten nichts zu lachen und die vielen Erwartungen (Anderer) würden uns in unserem Handeln einengen, so bin ich fest davon überzeugt, dass es tagtäglich Dinge gibt, die uns ein Lächeln auf die Lippen zaubern könn(t)en. Wir müssen sie nur entdecken und wahrnehmen.
Und genau dabei möchte ich Sie unterstützen: Bei der Suche nach den kleinen Schätzen, die Sie zum Lächeln bringen und Ihren Akku aufladen können, damit Sie mit Ihren guten Möglichkeiten mutig an Ihre Aufgaben herangehen und Ihre Ziele erreichen können. Egal, ob Sie als Einzelperson, als Team oder als Paar den Weg zu mir finden. Ich möchte Sie als Expertin(nen), bzw. Experten für sich selbst, einladen (mit mir) auf die Suche zu gehen, damit Sie in Ihrem Sinne fündig werden.

Ich freu mich auf Sie!

Ansgar Röhrbein

Interview mit Herrn Eickhorst und mir zu unserem Väterbuch.

Aktuelles

Meine aktuellen Bücher


„Und das ist noch nicht alles  – Systemische Biografiearbeit“

Link zum Buch

Das 21. Jahrhundert bietet für viele Menschen unzählige Möglichkeiten, ihr Leben zu gestalten. Gleichzeitig hält es reichlich Unsicherheiten bereit: Ausbildungen halten nicht mehr ein Leben lang, Zeitverträge führen zu Patchwork-Biografien, Lebensplanung wird zum Lotteriespiel. Wer Menschen in ihrer Entwicklung begleitet, muss ihnen die richtigen Fragen zur Verfügung stellen: Wer bin ich? Was macht mich aus? Wo komme ich her? Wo will ich hin? Die Biografiearbeit leistet einen großen Beitrag zur Erkenntnisgewinnung des eigenen Selbst.
Ansgar Röhrbein gibt einen praxisorientierten Einblick in die professionelle Biografiearbeit. Er erklärt Grundbegriffe wie Identität, Autonomie, Selbstwert, Ressource oder Gedächtnis, er beschreibt Voraussetzungen, Sinn und Stärken der Biografiearbeit und liefert Anleitungen für die Praxis in verschiedenen Arbeitskontexten wie Berufs- und Studienberatung oder Familien- und Lebensberatung. Biografiearbeit ist mit allen Altersgruppen möglich, sei es in der Arbeit mit Pflege-, Adoptiv- und Heimkindern, Heranwachsenden oder Erwachsenen oder auch in der Hospizarbeit. Das Kernstück des Buches bildet die Präsentation von kreativen Techniken, die den Zugang zu persönlichen Ressourcen anregen und diese für den Beratungsprozess nutzbar machen.

  • Sozialpädagog*innen
  • Alten- und Krankenpfleger*innen
  • Familienberater*innen
  • Schulpädagogen und Sozialarbeiterinnen
  • Mitarbeiter*innen in der Jugendhilfe
  • Familientherapeut*innen
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen
  • Psychotherapeut*innen

 Stimmen zum Buch:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/208830/Systemische-Biografiearbeit-Sinnstiftendes-Erinnern
https://www.fabia-ev.de/fileadmin/user_upload/Ansgar_Röhrbein_Systemische_Biografiearbeit.pdf

 


Gemeinsam mit Andreas Eickhorst:

Systemische Methoden in der Familienberatung und -therapie – Was passt in unterschiedlichen Lebensphasen und Kontexten?

Link zum Buch

Der systemische Ansatz ist in der Arbeit mit Familien weit verbreitet. Andreas Eickhorst und Ansgar Röhrbein versammeln in einem Band die in diesem Arbeitsfeld erprobten Methoden. Das Buch bietet einen breiten und umfangreichen Überblick über 24 systemische Methoden in Familienberatung und -therapie. Unterschiedliche institutionelle Kontexte (Erziehungs- und Familienberatungsstellen, Schule, Suchtberatung, Sozialpädagogische Familienhilfe, Kinderschutz, Kinder- und Jugendpsychiatrie etc.) werden genauso berücksichtigt wie verschiedene Altersbereiche (z. B. Säuglingszeit, frühe Kindheit, Kindergarten, Schule, Pubertät, erwachsene Kinder). Die Kapitel sind in einer anwendungsorientierten Strukturierung aufgebaut und an Fallbeispielen exemplifiziert. Den Methoden sind einleitende Kapitel vorangestellt, die eine entwicklungspsychologische Einordnung geben und die besonderen Anforderungen an Familien benennen.

Frühere Bücher
wir_freuen_uns_buch
Wir freuen uns, dass Sie da sind – Beratung und Therapie mit Vätern

Link zum Buch (Carl-Auer Verlag)

Das Thema Väter in Therapie und Beratung erlebt unterschiedliche Wellen der Aktualität. Bei der Arbeit mit Familien und Paaren erscheint es heute dringlicher und komplexer denn je.

Dieses Buch gibt Beraterinnen und Beratern in verschiedenen Kontexten zunächst im Überblick Konzepte und Forschungsergebnisse an die Hand. Dem folgt eine breit gefächerte Einsicht in bewährte Praxis der Arbeit mit Vätern auf so unterschiedlichen Feldern wie Frühe Hilfen, Suchtberatung, Behinderung, Strafvollzug oder Gewalt.

Die Beiträge des Bandes zeigen, welche enorme praktische Relevanz systemische Ansätze in der Beratungs- und Therapiepraxis haben können, ganz besonders in der Arbeit mit Vätern.

Verkaufsargumente

  • konkrete Vorschläge, wie man Väter gewinnbringend in Therapie und Beratung einbeziehen kann
  • gute Verknüpfung konzeptioneller Einsichten mit bewährter Praxis

 Zielgruppen

  • Sozialpädagogen
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
  • Familienberater
  • Schulpädagogen und Sozialarbeiter
  • Mitarbeiter der Jugendgerichtshilfe
  • Familientherapeuten
  • Paartherapeuten

„Dieses Buch ist eine Fundgrube voll empirischer Daten,
konzeptioneller Überlegungen und vor allem praktischer Tipps.“

Prof. Dr. Jochen Schweitzer


 

vater_sein
Mit Lust und Liebe Vater sein

Link zum Buch (Carl-Auer Verlag)

Inhalt:

  • Erste Standortbestimmung: Was für ein Vater wollen Sie sein?
  • Vaterschaft heute:
    Zwischen alten Traditionen und neuen Leitbildern
  • Was brauchen Kinder, um sich gut zu entwickeln?
  • Eltern werden – Partner bleiben
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Die Vaterrolle in den einzelnen Familienphasen
  • Väter in besonderen (Lebens-) Situationen
  • “Ein Freund, ein guter Freund”:
    Organisierte Angebote für Väter
  • Aktive Vaterschaft:
    Ein Plus für alle

„Ansgar Röhrbein hat eine besondere Begabung dafür, nicht über, sondern für Eltern und Familien zu schreiben“.
Tom Levold (systemagazin.de, 24.03.2010)

„Dieses Buch zeugt von der langjährigen und persönlichen Erfahrung eines Vaters und Fachmanns, der ganz nah am Thema ist und es versteht, Engagement mit viel Fachwissen und Informationen zu verbinden“
Marita Salewski (frühe kindheit 06/10)


 

teenager_alarm
TEENAGER-ALARM

10 brandheiße Themen in der Teenager-Erziehung

Vorwort

„Ihr könnt mich mal … !“ –
Mit Teenagern streiten (C.R.)

„Kinder brauchen Wurzeln und Flügel“ –
Halt geben und loslassen (A.R.)

„Ich hab dich gern!“ –
Interview mit Dr. Arist von Schlippe (C.R.)

„Erziehen heißt aushandeln“ –
Interview mit Dr. Wilhelm Rotthaus (A.R.)

Zehn brandheißen Themen in der Teenager-Erziehung

Brandherd 1: Mitarbeit im Familienalltag (C.R.)
Brandherd 2: Freunde/Clique (C.R.)
Brandherd 3: Sexualität (A.R.)
Brandherd 4: Mode (C.R.)
Brandherd 5: Alkohol, Nikotin und Drogen (A.R.)
Brandherd 6: Computer- und Fernsehkonsum (A.R.)
Brandherd 7: Schule und Ausbildung (A.R.)
Brandherd 8: Taschengeld (C.R.)
Brandherd 9: Jugendsprache (A.R.)
Brandherd 10: Glaube und Kirche (C.R.)

Schlussbemerkung

Anhang
Empfehlenswerte Links für Eltern und Jugendliche
Hilfreiche Broschüren und Faltblätter
Auszug aus dem Jugendschutzgesetz
Fragebogen: „Erinnerungen an meine Kindheit“ (A.R.)